Das Wachstum von Snapchat

Snapchat, die Social-Media-App, die vor allem für ihre verschwindenden Bilder und Videos bekannt ist, wurde 2011 ins Leben gerufen, wurde aber erst 2013 richtig populär. Was Snapchat so schnell zum Erfolg verhalf, obwohl es mit so vielen anderen Social-Media-Plattformen konkurrierte, war die Tatsache, dass theoretisch nichts, was die Nutzer verschickten oder hochladen, auf sie zurückfallen konnte.

Die App war besonders bei Teenagern beliebt, die Inhalte vor den neugierigen Augen ihrer Eltern und Lehrer teilen wollten. Aufgrund der Tatsache, dass “Snaps” oder Snapchat-Posts verschwinden, erlangte die App auch schnell Berühmtheit als Sexting-App.

Heute, im Jahr 2021, hat Snapchat etwa 293 Millionen täglich aktive Nutzer. Und leider gibt es auf jeder Plattform mit so vielen Nutzern auch Betrüger, die es auf sie abgesehen haben. Obwohl Snapchat viele legitime Nutzer und Inhalte hat, ist es wichtig zu wissen, worauf man achten muss, um Snapchat-Betrug zu vermeiden, oder wenn man Opfer eines Betrugs geworden ist, wie man sich wieder erholen kann oder welche Plattform wie Payback Ltd. zu verwenden ist.

Die 5 häufigsten Snapchat-Betrügereien

  1. Snapchat-Premium-Betrug

Einer der häufigsten Snapchat-Betrügereien betrifft Konten, die Bilder und Videos von Mädchen in Bikinis oder sexuell anzüglichen Posen posten und dann die Nutzer auffordern, sie für “Premium”-Inhalte zu bezahlen, auf denen die Mädchen völlig nackt sind oder sexuelle Handlungen ausführen.

Die Snapchat-Betrüger verlangen Bargeldzahlungen über die Cash App oder andere beliebte mobile Zahlungsdienste und liefern selten die versprochenen Inhalte (obwohl sie Ihnen möglicherweise weiterhin “Teaser” schicken und mehr Geld verlangen).

  1. Snapchat-Treff-Betrug

Snapchat-Meetup-Betrügereien ähneln den Snapchat-Premium-Betrügereien, nur dass die Betrüger nicht versprechen, Inhalte für Erwachsene zu liefern, sondern bieten, sich mit Ihnen zu treffen, wenn Sie hohe Geldbeträge zahlen.

Die Betrüger geben sich in der Regel als “Models” aus und bringen ahnungslose Nutzer dazu, ihnen Geld zu überweisen oder sogar ihre Kreditkartennummern im Austausch für eine persönliche Verabredung anzugeben, die nie stattfindet.

  1. Snapchat-Sex-Betrug

Snapchat-Sex-Betrug ist eine weitere Art von Betrug auf der Plattform, bei der Nutzer auf der Suche nach nicht jugendfreien Inhalten online sind. In diesem Fall behaupten die Betrüger, dass sie mit Ihnen über eine andere Dating-Website sprechen wollen, für die sie den Link bereitstellen.

Sobald Sie die Seite besuchen, werden Sie aufgefordert, Ihre Kreditkartendaten einzugeben oder anderweitig eine Zahlung zu leisten, um sich für den Dienst anzumelden und Chats und Videos ansehen zu können. Sobald Sie das Geld übergeben haben, verschwinden die Betrüger natürlich.

  1. Snapchat-Wels-Betrug

Bei einem Snapchat-Catfish-Betrug, der auch als Snapchat-Romance-Betrug bekannt ist, laden Konten Fotos und Videos von gut aussehenden Personen hoch und gaukeln den Nutzern vor, sie würden mit der Person auf den Bildern sprechen. Die Betrüger versuchen, Ihnen das Gefühl zu geben, dass Sie eine echte romantische Beziehung zu der Person haben, mit der Sie glauben zu sprechen, und bitten Sie dann um Geld.

  1. Snapchat-Konto-Wiederherstellung Betrug

Die fünfte häufigste Art von Snapchat-Betrug betrifft Betrüger, die sich als jemand ausgeben, den du kennst, oder als jemand von Snapchat und versuchen, dich dazu zu bringen, ihnen sensible Informationen zu geben.

Sie geben sich zum Beispiel als ein Freund von dir aus und behaupten, dass er aus seinem Konto gesperrt wurde, weil er sich nicht mehr an seinen Benutzernamen erinnern kann. Sie bitten Sie dann, Ihnen Ihre Anmeldedaten zu geben, damit sie nach ihrem Konto suchen können.

Oder die Betrüger schicken dir eine E-Mail, die scheinbar von Snapchat stammt, und bitten dich um deine Anmeldedaten, um dein Konto zu entsperren.

Sobald sie deine Daten haben, ändern sie dein Passwort und halten dein Konto als Geisel, bis du ihnen einen bestimmten Geldbetrag zahlst.

Wer sind die Opfer von Snapchat-Betrügereien?

Snapchat hat im Durchschnitt eine jüngere Nutzerbasis als viele andere Social-Media-Plattformen, daher sind die Opfer von Snapchat-Betrügereien oft Jugendliche und junge Erwachsene.

Wie du anhand der oben beschriebenen Arten von Snapchat-Betrug sehen kannst, haben es Betrüger auch oft auf gefährdete Nutzer abgesehen, die auf der Plattform nach erwachsenen Inhalten oder romantischen Beziehungen suchen.

Sicherer Aufenthalt auf Snapchat

  • Öffne keine E-Mails, in denen behauptet wird, dass dein Snapchat-Konto gesperrt ist, und klicke nicht auf die darin enthaltenen Links, wenn du es doch tust.
  • Suchen Sie nicht nach Dates oder Online-Romanzen auf Snapchat
  • Schicke niemals Geld an jemanden, den du über Snapchat kennengelernt hast
  • Bezahle nicht für den Zugang zu Premium-Inhalten oder melde dich nicht auf Websites an, mit denen du über Snapchat verbunden bist.
  • Klicken Sie nicht auf unbekannte Links, die Sie auf Snapchat geschickt bekommen
  • Erkundige dich bei deinen Freunden, um sicherzustellen, dass sie nicht gehackt wurden, wenn du Nachrichten von ihren Konten erhältst, in denen sie dich nach sensiblen Informationen fragen
  • Blockieren Sie alle Konten, die Ihnen unseriös erscheinen oder Sie nach persönlichen Daten fragen

Wenn du immer noch Opfer von Betrügern geworden bist, musst du PayBack Ltd. kontaktieren, um dein Geld zurückzubekommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.